Cape Pack bietet als erste Software einen cloudbasierten Workflow für Palettierungs- und Logistikoptimierung

Die neue Softwaregeneration läuft vollständig in der Cloud und sorgt so für bessere Zugänglichkeit und Effizienz

Da Unternehmen aller Branchen unter dem Druck stehen, Versand- und Transportkosten einzusparen, hat Esko die neueste Version seiner Palettierungssoftware Cape auf den Markt gebracht – die erste Lösung, die Kunden einen kompletten cloudbasierten Workflow für die Palettierungs- und Logistikoptimierung bietet.

esko-cape-pack-2207-pallet

Cape Pack 22.07 zeichnet sich durch drei Vorteile aus: einfache Bereitstellung, simple Bedienung und unproblematische gemeinsame Nutzung durch mehrere Benutzer auf der ganzen Welt. Die neue Version wurde entwickelt, um Arbeitsabläufe zu verbessern und betriebliche Prozesse zu optimieren.

„Cape Pack bietet nun alle Vorteile unserer modularen Palettierungssoftware, kommt allerdings ohne Softwareinstallation aus, ist intuitiver zu bedienen und bietet vor allem die Möglichkeit, Informationen jederzeit und überall zu speichern und abzurufen“, so Richard Deroo, Produktmanager bei Esko. „Die Software hilft bei der Ermittlung der besten Produktgröße, der Anzahl der Kartons, der Produktanordnung, der Kartongröße, der Paletten- und Containerladung und erlaubt Unternehmen, ihre Verpackungen für den Versand zu optimieren. Sie erstellt neue Packungsgrößen und effiziente Palettenmuster, analysiert die Komprimierungsstärke von Packungen und Paletten und verbessert die Nutzung von Material und Raum.“

„Cape Pack ist die einzige cloudbasierte Lösung, die automatisch die beste Verpackungskombination für die Lagerung und den Versand von Verpackungen findet. Dadurch wird die Effizienz der Palettenbeladung verbessert und die Versandkosten werden um durchschnittlich 10 Prozent gesenkt. Gleichzeitig werden die Produkte während des Transports vor Schäden geschützt“, sagte Richard Deroo.

Als Software as a Service (SaaS) bietet Cape Pack 22.07 die Palettierung der nächsten Generation und ist das erste Produkt, das eine End-to-End-Workflowlösung – von der Dateneingabe bis zur Berichterstattung – über eine Cloud-Plattform anbietet.

Vorteile für Unternehmen mit Cape Pack 22.07:

  • Optimales Produktgrößendesign
  • Verpackungen in der richtigen Größe für jedes Produkt
  • Ermittlung alternativer Verpackungsgrößen
  • Maximierung der Palettenbeladung und verbesserte Raumnutzung
  • Entwicklung nachhaltiger Verpackungslieferketten
  • Senkung der Transportkosten
  • Analyse der Kompressionsstärke von Behältern und Palettenbeladungen
  • Reduzierung der Anzahl von Lkw auf den Straßen und somit weniger Kohlenstoffemissionen insgesamt
esko-cape-pack-2207-trucks

„Die neue Benutzeroberfläche und der weltweite Zugriff rund um die Uhr machen es den Benutzern von Cape Pack 22.07 leicht, wichtige und aktuelle Informationen in der Cloud zu speichern und mit Kollegen vor Ort oder rund um den Globus zu teilen“, so Richard Deroo. „Dies beschleunigt nicht nur die Design- und Freigabeprozesse, sondern ermöglicht es den Benutzern auch, effizientere Palettenmuster zu erstellen und die Raumausnutzung in den Würfeln zu optimieren.“

„Die Palettierungs-Software unterstützt Kartons, Zylinder, Trapezformen sowie Tabletts und Bundles“, erläuterte Richard Deroo. „Da die Software cloudbasiert ist, ist es unglaublich einfach, Lösungen für Faltkartons, Kisten und Paletten zu berechnen. Benutzer können jetzt auch Palettierungsberichte mit Beladungsformatierung, bearbeitete Musterebenen und Lkw-Analysedaten problemlos austauschen, sodass eine schnellere Markteinführung möglich ist.“

Richard Deroo erklärte, dass die Benutzerfreundlichkeit, die einfache Bereitstellung und die Möglichkeit, Daten schnell und einfach auszutauschen, die wichtigsten Ziele bei der Entwicklung von Cape Pack 22.07 waren. „Wir bei Esko setzen uns dafür ein, dass unsere Innovationen schnell und reibungslos integriert werden, damit Unternehmen nachweisbare Verbesserungen und eine schnelle Investitionsrendite erzielen können“, sagte Richard Deroo. „Wir konzentrieren uns darauf, unseren Kunden nicht nur bei der erfolgreichen Implementierung unserer neuen Technologie zu helfen. Sie soll auch bestmöglich im Unternehmen eingesetzt werden, um unmittelbare Ergebnisse zu erzielen.“

Erhebliche Einsparungen für Kunden
Als Mitglied der Esko Pre-Release-Community gehörte das US-amerikanische Unternehmen Environmental Foam Products (EFP) zu den ersten, die das cloudbasierte Cape Pack 22.07 in ihr Unternehmen integrierten. EFP ist ein branchenführender Anbieter von außergewöhnlichen Schaumstoffformungs- und -verarbeitungslösungen und hat sich seit den 1950er Jahren der Entwicklung innovativer Schaumstoffprodukte verschrieben, um die Anforderungen tausender Unternehmen im ganzen Land zu erfüllen.

In enger Zusammenarbeit mit Kunden aus der Konsumgüter-, Automobil- und Landwirtschaftsbranche sowie mit Wiederverkäufern, aber auch mit der Pharma- und Lebensmittelindustrie, bietet EFP eine breite Palette von Kühlkettenlösungen an.

„Wir nutzen das neue Cape Pack als cloudbasierte Lösung seit fast einem Jahr, und die Ergebnisse sind unglaublich“, sagt Leigha Rolin, Product Development Specialist/Package Engineer bei EFP. „Die Software ist wahnsinnig einfach zu bedienen. Die Geschwindigkeit des Datentransfers und der Berichterstattung steigert die Effizienz noch zusätzlich. Ich kann ohne Übertreibung sagen, dass wir seit dem Einsatz des neuen Cape Packs Tausende von Stunden und viel Geld eingespart haben, weil wir unsere Workflows und die Verladung der Lkw effizienter gestalten konnten!“

Weitere Informationen über Cape Pack, die vielen anderen neuen Funktionen in Esko Release 22.07 und die gesamte Palette der Esko-Softwarelösungen finden Sie im Esko Innovation Hub hier.

Kontakt