Esko und Enfocus stellen die Innovationen des Jahres 2021 auf der virtual.drupa vor

Um Kunden weltweit Einsicht in das neueste Portfolio mit Hardware- und Software-Innovationen der beiden Unternehmen zu gewähren, haben Esko und Enfocus bestätigt, dass sie dieses Jahr gemeinsam auf dem diesjährigen virtual.drupa-Event ausstellen.

virtual.drupa-Registrierung

Wim Fransen, Vice President Global Marketing & Software Product Management bei Esko: „Die virtual.drupa ist das perfekte Forum für uns, um unsere technischen Entwicklungen der nächsten Generation für die Verpackungsindustrie zu präsentieren. Über eine Reihe an Webinaren, Videos und Präsentationen zeigen wir unsere neuesten Software-Versionen und stellen die neue „Cloud-Freedom“-Strategie vor.

Der Wechsel von lokalen, serverbasierten Software-Anwendungen hin zu cloudbasierten „SaaS“-Software-Modellen (Service as Subscription, Service als Abonnement) hat viele Vorteile sowohl für unsere Druckvorstufen- als auch die Weiterverarbeitungs-Kunden in den Bereichen Verpackung, Etiketten und Großformat. Wir stellen Testversionen der Esko-Software-Lösungen zur Verfügung, von denen es jetzt beide Modelle gibt, was Einsichten in die Vorteile der Nutzung der Esko Cloud bietet.

Die virtual.drupa ist insbesondere die Plattform, auf der wir die Resultate unserer Zusammenarbeit mit Asahi Photoproducts zeigen, wie letztes Jahr schon angekündigt.“ Die Unternehmen haben gemeinsam an der Entwicklung der neuen automatisierten Flexoplattenherstellungslösung gearbeitet und am 21. April kommen beide zusammen, um diese bahnbrechende Technologie in einem Live-Webinar vorzustellen.

Das Team bietet für Esko-Markenkunden einen Webinar-Talk zu den Verpackungstrends 2021 und der Erfordernis einer effizienteren Zukunft, präsentiert von Stephen Kaufman, Vice President Business Development and Strategy, Packaging and Color. Bei der Diskussion über die wichtigen, aktuellen Auswirkungen des E-Commerce und den wachsenden Bedarf an effizienten 3D- und verbindenden Technologien teilt Esko Einsichten darüber, wie sich Markeninhaber schnell an neue und entstehende Konsumententrends anpassen können, indem sie in die richtige Verpackungssoftware-Technologie investieren.

Tomas Van Rossom, General Manager von Enfocus, meinte dazu: „Es ist eine aufregende Zeit für Enfocus und die drupa ist immer eine hervorragende Gelegenheit, mit bestehenden und neuen Kunden zusammen zu kommen. Dieses Jahr präsentieren wir die Vorteile von BoardingPass, unserer neuen Software-Lösung, die Mitarbeitern mit Kundenkontakt ermöglicht, eingehende PDF-Dateien nach wichtigen Fehlern im Druck zu untersuchen.

Außerdem zeigen wir Switch, sozusagen eine Rebellenbewegung in der Druckautomatisierung. Switch bietet eine offene Workflow-Automatisierungsplattform, die dafür sorgt, dass Druckprofis sich nicht mehr auf eine umfassende, anbieterspezifische Workflow-Lösung festlegen müssen. Zusätzlich zu den Neuvorstellungen zeigen wir PitStop Server als Automatisierungslösung auf Einstiegsniveau. Zusammen mit unseren Software-Versions-Updates für PitStop Pro, PitStop Server, Switch und Connect 2021 wird klar, dass wir für die virtual.drupa spannende Enfocus-Neuvorstellungen haben!“

Die renommierte Druckmesse findet vom 20. bis zum 23. April 2021 statt und bietet Besuchern nicht nur Videos und Präsentationen, sondern auch die Gelegenheit, mit Branchenexperten live und bei aufgezeichneten Webinaren zusammenzutreffen.

Hier können Sie sich kostenlos registrieren: https://virtual.drupa.com/en/Registration und hier erfahren Sie mehr über Esko und Enfocus: www.esko.com/de und www.enfocus.com

Kontakt