Device Manager:
Kontrollierte Plattenherstellung

Device Manager für die Flexoplattenerstellung

Durch die aktuelle Marktnachfrage müssen Verarbeiter kürzere Druckläufe unter engeren Lieferfristen produzieren. Die Flexoplattenerstellung muss mit diesen Trends Schritt halten, sodass es zu keinem Stillstand der Druckmaschinen kommen darf, nur weil die Platten noch nicht fertig sind.

Device Manager, ein neues Modul für Automation Engine, verlagert die betriebliche Steuerung an den Beginn des Ablaufs, zur Druckvorstufenabteilung. Damit werden effektiv Silos in CPC-Unternehmen aufgebrochen und die Flexoplattenerstellung wird sauber in den Druckvorstufen-Workflow integriert.


Die Arbeit mit Device Manager

Device Manager überwacht den Jobstatus und steuert und fördert die Flexoplatten-Erstellungsvorgänge. Die laufende Arbeit, der Status und die Warteschlangen aller verbundenen Geräte werden auf dem Bildschirm klar nachvollziehbar dargestellt.

  • Priorisieren Sie die Warteschlangen bei der Plattenerstellung
  • Produzieren Sie die richtige Platte zur richtigen Zeit
  • Reduzieren Sie unnötige Stillstandzeiten der Druckmaschine
  • Erfüllen Sie auch solche Lieferzeiten der Kunden, die eine Herausforderung darstellen

Echte Vereinfachung für eine bessere Plattenherstellungsproduktivität

Mit der Automation Engine werden diese Dateien im Vorfeld auf Fehler geprüft und mit minimalem Bedienereingriff in den Plattenproduktionsplan integriert. Das führt zu einer maximalen Produktionslaufzeit.

Eilige Jobs können bei Bedarf eingeschoben werden, bei Platten können zusätzliche Separationen ergänzt werden und der Plattenabfall wird minimiert.

Kontakt
Esko

Kontakt
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.