3D-PDF-Dateien - Fehlerbehebung


Problem: Wenn man die 3D-PDF-Datei öffnet, kann man keine 3D-Inhalte sehen.
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Datei mit einer der folgenden Anwendungen oder Plugins ansehen:

  • Adobe Reader 8.0.1 oder höher
  • Adobe Acrobat Professional 8.0.1 oder höher
  • Installiertes Browser-Plugin

Andere Anwendungen (wie Esko ArtPro, Esko PackEdge, Esko Neo oder die Vorschau von MacOS X) können 3D-Inhalte in PDF-Dateien nicht anzeigen.


Problem: Der Kompatibilitätstest oben hat gezeigt, dass Adobe Reader Software-Rendering verwendet. Wie aktiviere ich Hardware-Rendering?
Lösung: Gehen Sie zum 3D-Bereich in den Adobe Reader-Voreinstellungen. Wählen Sie entweder „OpenGL“ oder „DirectX“ als bevorzugten Renderer. Gehen Sie zu „Hardware-Rendering für ältere Videokarten ermöglichen“.


Problem: Teile meines Designs verschwinden, wenn ich das Objekt drehe.
Lösung: Gehen Sie zum 3D-Bereich in den Adobe Reader-Voreinstellungen. Wählen Sie als „Optimierungsschema für niedrige Bildrate“ die Option „Keine“.


Wenn das 3D-Objekt gedreht wird, wird das Objekt geneigt angezeigt. Durch Ziehen mit der Maus kann es nicht wieder aufrecht gestellt werden.

  • Lösung 1: Sie können das Home-Symbol „Standardansicht“ in „3D-Ansicht“ anklicken.
  • Lösung 2: Verwenden Sie das Tool „Drehen“. Das Objekt wird so gedreht, dass es aufrecht bleibt. (Das Verhalten ist ähnlich wie in Studio)

Problem: Teile meines Designs werden pink oder rot.
Lösung: Gehen Sie zum 3D-Bereich in den Adobe Reader-Voreinstellungen. Deaktivieren Sie die Option „3D-Auswahl für das Hand-Tool aktivieren“

Esko
Kontakt


Abonnieren
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.