Apollo 35K erkennt eine Vielzahl an Druckfehlern, darunter auch Farbabweichungen, Fehldrucke, zu niedrige Kontraste, Passerfehler, Flecken und Spritzer.

Das System zeigt visuell die genaue Position und den Typ jedes Fehlers und zeichnet parallel dazu alle relevanten Fehlerdaten in Rollenberichten auf. Ein gut zu sehender Lichtturm mit Farbcodierung informiert die Bediener, wenn ein Fehler erkannt wird, sodass Fehler in Echtzeit in Angriff genommen und korrigiert werden können.

Apollo 35K bietet volle Prozesskontrolle und Trendüberwachung, zusätzlich zu einem umfassenden Qualitätssicherungs-Paket und einem Auswerfmechanismus.

Workflow, Archivierung & Berichterstellung

Das ZeroSet-Modul ermöglicht JDF Konnektivität mit einer Esko Automation Engine, um beständig 100 % des bedruckten Materials zu inspizieren, während Jobs und Designs auf der Druckmaschine wechseln

Das System ist mit einem integrierten PrintFlow-Modul ausgestattet und speichert automatisch alle Jobdaten im Jobarchiv, damit die Einrichtung im Falle von Nachdrucken schneller vonstatten geht. Gleichzeitig werden die Erkennungsdaten in der Rollen- und Jobberichterstellung des Systems gemeinsam mit der Position des Fehlers, Bildern des Fehlers und Druckqualitätsstatistiken protokolliert. Die Bediener können mit der integrierten Berichterstellung Job-/Bestellungs-/Rollenberichte prüfen, sie bearbeiten und abschließende Berichte in digitale Dateien oder in AVT WorkFlow Link exportieren, um diese dann automatisch mit Aufrollern oder Längsschneidemaschinen zu verknüpfen und effizient fehlerhaftes Material vor der Auslieferung zu entfernen. Der PrintFlow Manager des Systems sammelt relevante PrintFlow-Daten von mehreren Systemen, sodass Führungskräfte und Schlüsselpersonen die Produktionsqualität ganz einfach über ihre Desktopcomputer überwachen, analysieren und kontrollieren können.

Jetzt neue Wachstumschancen nutzen

Starten Sie durch – mit Tools, die alle Aspekte Ihres Verpackungs-Workflows verbessern, war das noch nie so einfach wie heute.