Nach erfolgreichem Testlauf in Europa setzt Essentra Packaging Esko Automation Engine in der Cloud ein

Essentra Packaging ist der erste weltweit operierende Verpackungshersteller, der die Workflow-Lösung Esko Automation Engine als Cloud-Bereitstellung europaweit in seiner Druckvorstufenabteilung implementiert.

Essentra-Packaging-Logo Essentra-Packaging

Nach dem erfolgreichen Testlauf im Werk in Lublin, Polen, hat Essentra Packaging jetzt ein Programm gestartet, Automation Engine in vielen der europaweiten Standorte zu integrieren. Bereitgestellt wird die Lösung als SaaS-Deployment (Software as a Service), sodass das Unternehmen von einer vereinfachten IT-Infrastruktur bei gleichzeitig verbesserter Effizienz und Produktivität durch die Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen profitiert.

„Wir suchten schon lange nach einer Standardisierungslösung für unsere Systeme und Prozesse in der Druckvorstufe“, erklärte Mark King, Technical Manager (Packaging Division) von Essentra Packaging. „Ein SaaS-Deployment ist für ein Unternehmen wie unseres essenziell, da wir an vielen Standorten tätig sind und an jedem Standort verschiedene Systeme ausgeführt werden können. Wir brauchten daher eine Komplettlösung, die für unser Unternehmen skalierbar ist, und Automation Engine SaaS erfüllt alle Kriterien dafür.“

Automation Engine, die Workflow-Automatisierungslösung von Esko für höchste Performance, bietet Flexibilität, um problemlos veränderten Geschäftsanforderungen gerecht zu werden. Zudem ist sie skalierbar und lässt sich benutzerdefiniert zur Optimierung individueller Workflows in der Druckvorstufe anpassen. „Die Lösung ermöglicht es Unternehmen wie Essentra, den Workflow in der Druckvorstufe zu automatisieren, zu standardisieren und zu verbessern, sodass das gesamte Unternehmen sämtliche Vorteile schneller nutzen kann“, erläuterte Paul Land, Product Manager von Esko. „Sie automatisiert die Aufgaben in der Druckvorstufe und bietet eine vollständige Integration mit den Geschäftssystemen für eine effektive Beschleunigung der Prozesse, während die Fehlerrate und die Notwendigkeit von manuellem Eingreifen seitens der Bediener erheblich reduziert werden.“

„Mit der neuesten Generation von Automation Engine haben wir eine cloudbasierte Bereitstellungsoption eingeführt“, sagte Paul Land. „Essentra Packaging hatte bereits mitgeteilt, man strebe einen Wechsel von der lokal installierten Software von Automation Engine zu einer SaaS-Lösung an, die in einer cloudbasierten Umgebung gehostet wird, sodass wir das Unternehmen zur Teilnahme an unserem Pre-Release-Programm eingeladen hatten.“

Automation-Engine

Mark King erklärte weiter, Essentra Packaging habe sein Wachstum zum Teil durch Übernahmen erzielt, sodass unternehmensweit mit unterschiedlichen Systemen und Softwareebenen gearbeitet wird. „Unser Werk in Lublin wurde als Pilotstandort ausgewählt, da hier verschiedenste Produkte gefertigt werden. Hier konnten wir das neue System in der Entwicklung sowohl von Kartons als auch von Etiketten einsetzen. Nach diesem ersten erfolgreichen Deployment haben wir jetzt einen soliden Plan für das System-Rollout in der gesamten Verpackungsabteilung.“

„Automation Engine SaaS ermöglicht uns die Standardisierung, mit der wir alle Standorte vereinheitlichen und überall nach einem Standardprozess arbeiten können“, so Mark King. „Die Workflows werden zentral gespeichert und bieten Zugriff für alle Standorte innerhalb unserer Gruppe. Das bietet uns die Flexibilität, um Wissen und Artwork zu teilen – und das alles in einem einheitlichen Format. Mit der Erstellung dieser spezifischen Workflows für diese Jobs können unsere Bediener konsistent denselben Job erstellen, und zwar Tag für Tag mit denselben Ergebnissen – das gilt sogar für unterschiedliche Bediener. So verbessern wir die Effizienz und stellen sicher, dass jeder einzelne Job alle Qualitätsstandards erfüllt und fristgerecht geliefert wird.“

„Wir beobachten beispielsweise eine erhebliche Zeitersparnis beim Ausschießen von Jobs“, sagte Mark King. „Wenn wir dieses Verfahren manuell durchlaufen, kann es bis zu 30 Minuten in Anspruch nehmen. Mit Automation Engine SaaS verkürzt sich die Zeit auf nur zwei bis drei Sekunden.“

„Ein weiterer Vorteil mit SaaS ist die kontinuierliche Aktualisierung der Software. Wir können so schneller neue Funktionen einsetzen“, erläutert er. „Das bedeutet, wir profitieren von der Agilität und Flexibilität, um mit sofort aktualisierten, automatisierten Workflows je nach den Kundenanforderungen schnell Anpassungen und Veränderungen vornehmen zu können.“

Hier finden Sie ein kurzes Video, in dem das Essentra-Team über seine Erfahrungen mit Automation Engine SaaS spricht: https://www.esko.com/en/company/testimonials/essentra-uk-increasedagility-automationenginesaas

Mehr zu Esko Automation Engine finden Sie unter www.esko.com/de/products/automation-engine

Mehr zu Essentra Packaging finden Sie unter https://www.essentra.com/de

Kontakt