Die Prairie State Group produziert tiefdruckähnliche Qualität zu Flexokosten mit Full HD Flexo und Pixel+ von Esko

Der neue Esko CDI Spark 4835 Flexoplatten-Bebilderer liefert ganz einfach Volltondichten mit weichen Übergängen.

CDI Spark 4835 bei der Prairie State Group

Gent (Belgien), 2. Oktober 2018 Nachdem ein Kunde Punkte mit flacher Oberfläche verlangt hatte, investierte die Prairie State Group in einen Esko CDI Spark 4835 Flexoplatten-Bebilderer mit Full HD und Pixel+, zusammen mit einem MacDermid LUX® In-the-Plate™-System. Nicht nur die tiefdruckähnliche Qualität hat die Erwartungen übertroffen, das System läuft sowohl in der Plattenabteilung als auf der Druckmaschine einfacher und schneller.

Mit seiner Hauptniederlassung in Franklin Park, Illinois, USA, bietet die Prairie State Group (PSG) gemeinschaftlich erarbeitete Lösungen für flexible Verpackungen von laminierten Produkten im Mittelformat wie Standbodenbeutel und Hüllen für Schokoriegel bis hin zu Selbstklebeetiketten. Das Unternehmen ist eine der weltweit vier nach SQF (Safe Quality Food) Level 3 zertifizieren Firmen. PSG ist ein Full-Service-Druckdienstleister mit integrierter Druckvorstufe mit einem kompletten Esko-Workflow, Plattenherstellung und einer Abteilung für Creative Services/Grafik-Design.

Der Flexoplatten-Bebilderer von PSG genügte nicht mehr den Marktanforderungen: Er konnte keine Punkte mit flacher Oberfläche und keine Übergänge bei Spitzlichtern und Schatten erstellen. Als ein Kunde jedoch Punkte mit flacher Oberfläche verlangte, war für sie ein Wendepunkt erreicht. “Wir wollten warten, bis wir wussten, in welche Richtung die Technologie geht,” erinnert sich Dan Doherty, Executive VP of Operations and Principle.

PSG hat Bebilderungssysteme von seinem bisherigen Lieferanten sowie von Esko genau unter die Lupe genommen. “Das andere System mit einem zusätzlichen, zweiten Arbeitsschritt für das Auftragen der Filmschicht erforderte mehr Geräte und mehr Arbeitsaufwand. Niemand in unserer Plattenabteilung wollte einen weiteren Schritt hinzufügen. Eskos System war viel einfacher zu bedienen. Mit dem Kauf eines Front-Ends von Esko wussten wir, dass die Esko-Partnerschaft auch einen exzellenten Support und eine hervorragende Schulung bedeutet,” sagt Doherty.

Im November 2017 entschied sich PSG in Zusammenarbeit mit Esko und APR (All Printing Resources), in einen Esko CDI Spark 4835-Flexoplatten-Bebilderer mit HD Flexo und Pixel+ zu investieren, zusammen mit einem MacDermid LUX® In-the-Plate™-System. Pixel+ wurde speziell für Eskos Zulieferer und Partner von flexografischen Platten entwickelt. Es bietet in der Plattentechnologie eine zusätzliche Unterstützung für Punkte mit flacher Oberfläche; sie sorgen beispielsweise für die weitere Verbesserung der Volltondichte, die über den heutigen Standard für Punkte mit flacher Oberfläche hinausgeht.

APR und Esko führten die Installation und Schulung durch, was beides sehr gut lief. “Sie waren zweieinhalb Tage hier und haben uns geholfen, unsere Standardpunkte und die Konfigurationen festzulegen—und sind dann noch einmal gekommen, um zu sehen, ob alles funktioniert. Cayleigh Anderson, verantwortlich für die Geschäftsentwicklung bei All Printing Resources, unterstützt uns regelmäßig,” sagt Doherty.

“Der größte Vorteil ist, wie leicht das Einrichten der Dateien ist. Mindestbestellmengen sind kein Problem mehr,” erklärt Charles Strezo, der leitende Druckvorstufen-Techniker. “Unsere Druckvorstufen-Abteilung macht sich nun weniger Sorgen um schwierige Aufträge. Wir sind bereit, die Messlatte ohne große Vorbereitungen höher zu legen. Wir lassen die Raster einfach da fallen, wo sie gerade sind, und das erhöht unseren Output.”

“HD Flexo und Pixel+ bewirkten genau das, was Esko versprochen hat. Wir lieben die Volltöne—sowohl auf Etiketten als auch auf Film. Wir haben ebenfalls Probleme mit hinteren Rändern eliminiert,” erklärt Randy Crutchfield, Druckleiter. “Esko hat uns darauf hingewiesen, dass wir eine größere Druckbreite auf der Maschine hätten. Das ist wirklich ein spürbarer Unterschied. Wir erreichen eine gute Farbdeckung—mit einer schöneren Bildgebung auf der Druckmaschine. Einrichtezeiten und Makulatur haben sich verringert und wir haben nun mehr Kapazitäten auf den Druckmaschinen frei. Obwohl es viele Variablen gibt, glauben wir, dass unsere neuen Platten helfen.”

“Mit unserem neuen Bebilderungssystem sehen die Strichstärken der Schriften und die Hintergrundfarben viel besser aus als früher,” erklärt Tom Peters, Supervisor der zweiten Schicht. “Am Ende einer Rolle sieht das Ergebnis außerdem immer noch genauso wie am Anfang aus. Es gibt keine Punktzunahme oder Farbtonänderungen, und die Punkte sind sauberer dargestellt. Platten, die sich wölben, gibt es kaum mehr, da nicht mehr so viel Druck auf ihnen lastet. Unsere Druckmaschinenbediener sind viel zufriedener.”

Tiefdruckähnliche Qualität mit Flexo bei der Prairie State Group

“Der erste Auftrag, den PSG mit dem neuen CDI druckte, war wahrscheinlich die größte Herausforderung, die sie bisher erlebt hatten. Er umfasste Schatteneffekte mit Vierfarb-Verläufen von links nach rechts und von oben nach unten,” erinnert sich Anderson. “Ohne den neuen CDI hätten wir den Auftrag nicht erfolgreich produzieren können. Es hätte sonst viele Streifen, harte Kanten und Zusatzschritte und gegeben.

“Unser Spark CDI mit HD Flexo und Pixel+ ist ein großartiges Marketing-Tool, um uns am Markt zu differenzieren,” sagt John Reinhardt, Marketing Director. “Unsere Investition in die CDI-Technologie hat uns sofort Glaubwürdigkeit verschafft. Wir haben sogar eine Packung für die PackExpo mit einer 1-Punkt-Schrift auf der Rückseite gedruckt. Die Leute konnten das ohne Fadenzähler gar nicht erkennen.”

“Die Technologie ist eine gute Sache für uns,” fügt der Präsident von PSG, Graham Redding hinzu. “Wir können nun tiefdruckähnliche Qualität zu Flexokosten bieten. Damit erreichen wir die Aufmerksamkeit der Kunden.”

“Unser neuer CDI-Bebilderer mit HD Flexo ist wirklich bahnbrechend. Es hat uns die Möglichkeit gegeben, uns vom Rotationstiefdruck weg zu bewegen. Wir sind nach dieser Investition ein besseres Druckunternehmen,” fasst Doherty zusammen. “Wenn Druckmaschinenbetreiber mit 15 - 25 Jahren an Erfahrung kommen und sagen, wie sehr sie die Platten schätzen, weiß man einfach, dass man sein Geld für das Richtige ausgegeben hat.”

Kontakt
Esko
Kontakt


Abonnieren
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.