Esko macht die Verpackungsprofis fit für große Aufgaben

Seminare in fünf europäischen Metropolen sollen den Profis in den Bereichen Verpackung und Werbeträger helfen, zu automatisieren, zu digitalisieren und sich zu vernetzen.

Auf dem heutigen, schnelllebigen und äußerst wettbewerbsintensiven Markt sind die Markeninhaber und Lieferanten in der Lieferkette für Verpackungen, Schilder und Displays mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Doch Esko kann helfen: Im Rahmen der neuen fünfteiligen Seminarreihe werden die Teilnehmer eine Fülle neuer Ideen und Konzepte für die Zukunft ihres Unternehmens kennenlernen.

Gent (Belgien), 24 August 2018 – Esko wird in den kommenden Wochen fünf ganztägige Weiterbildungsseminare für Verpackungsprofis durchführen.

Die „Dream-Big“-Seminare finden statt in:

  • Stuttgart am Dienstag, dem 11. September.
  • Düsseldorf am Donnerstag, dem 13. September.
  • Malmö am Mittwoch, dem 02. Oktober.
  • Paris am Donnerstag, dem 11. Oktober.
  • Manchester am Dienstag, dem 30. Oktober.

Die Seminare umfassen Plenarsitzungen mit allgemein interessierenden Fachthemen und innovativen Inhalten sowie Breakout-Sitzungen, die sich auf spezifische Segmente der Produktion von Etiketten, flexiblen Verpackungen, Wellpappe, Faltschachteln und Werbeträgern konzentrieren.

„Wir freuen uns, diese wichtigen Weiterbildungsveranstaltungen anbieten zu können“, sagt Eddy Fadel, Vice President Sales EMEA von Esko. „Die Themen werden von Branchenspezialisten von Esko und ausgewählten Partnern präsentiert. Wir werden die Herausforderungen des Marktes beschreiben und erläutern, wie diese zu bewältigen sind. Gleichzeitig erhalten die Teilnehmer aktuelle Informationen über das Esko Cloud Project, über die kürzliche Übernahme von Blue Software sowie zu weiteren interessierenden Bereichen. In den Breakout-Sitzungen können sich die Teilnehmer gemeinsam mit unseren Experten detaillierter mit den Problemen in ihren konkreten Interessengebieten befassen. Während des Tages wird ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, um beispielsweise Fragen zu stellen und Kontakte zu anderen Teilnehmern zu knüpfen.“

Fadel sagt, dass die Seminarreihe mit einem großen Treffen, auf dem alle Teilnehmer noch einmal ihre Fragen stellen können, sowie mit einem feierlichen Networking-Cocktail-Empfang beendet wird. „Diese Seminare bieten den Beteiligten aus der gesamten Lieferkette eine sehr gute Möglichkeit, sich weiterzubilden und Kontakte zu knüpfen“, ergänzt er. „Um den Wert der Seminare weiter zu erhöhen, werden wir über die Ergebnisse unseres internen „Problem-to-Portfolio“-Prozesses sprechen. Dieses Tool erlaubt, kritische Schwachstellen in den einzelnen Marktsegmenten zu erkennen, zu priorisieren und zu validieren sowie die wichtigsten Aspekte anschließend in den Innovations- und Produktentwicklungsplan von Esko einzubinden. Auf diese Weise erhalten die Teilnehmer wertvolle Einblicke in die Pläne von Esko und einen Ausblick darauf, welche positiven Auswirkungen diese Entwicklungen auf ihr Unternehmen haben können.“

Die meisten Breakout-Sitzungen beinhalten eine Kunden-Fallstudie, die zeigt, wie Esko seinen Kunden hilft, ausgewählte Probleme und unternehmerische Herausforderungen zu bewältigen. Gleichzeitig erhalten die Teilnehmer wertvolle Ratschläge, die sie bei ihrer Rückkehr in die Praxis umsetzen können.

„In diesen Sitzungen werden wir uns auf die Rolle flexibler Lösungen konzentrieren, die den digitalen Wandel, den unsere Branche durchläuft, fördern“, sagt Fadel. „Das Ziel besteht darin, eine abwechslungsreiche, hochgradig interaktive und wertschöpfende Seminarreihe zu realisieren.“

Für weitere Informationen und zur Anmeldung an den Weiterbildungsseminaren klicken Sie bitte auf diese Links:

Kontakt
Esko
Kontakt


Abonnieren
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.