Schreiner Group setzt auf Esko als Partner in der Workflow-Optimierung

Der gemeinschaftliche Ansatz sorgt für Lösungen, die auf die täglichen Produktionsherausforderungen abgestimmt sind

Gent (Belgien), 02. November 2016 – Eine starke, teamorientierte Partnerschaft mit Esko (www.esko.com) ist für Schreiner Group zentral in der Entwicklung eines optimierten Workflows für eine hektische und vielschichtige Produktionsumgebung.

Schreiner Group logoDie Schreiner Group ist ein international tätiges deutsches Familienunternehmen der druck- und folienverarbeitenden Industrie. Sie bedient eine Reihe unterschiedlichen Branchen, darunter die pharmazeutische Industrie, die Automobil- und Elektronikindustrie, Logistik und Maschinenbau mit maßgeschneiderten Produkten, Lösungen und Dienstleistungen. Zum Kundenstamm zählen unter anderem Telekommunikationsunternehmen, Banken und Behörden.

Das Produktportfolio umfasst innovative Spezialetiketten, darunter selbstklebende Funktionsteile, RFID-Etiketten, gedruckte Elektronik und Sicherheitslösungen.

Nahtlose Produktion

Die Schreiner Group ist bereits seit 15 Jahren Kunde bei Esko und hat volles Vertrauen in dessen Produkte, Dienstleistungen und Mitarbeiter.

Markus Petratschek, Leiter der Druckvorstufe bei Schreiner Group, sagt: „Wir haben in letzter Zeit nach einem besseren Tool für die Zusammenarbeit und Kommunikation zum internen Gebrauch, aber auch zur effektiveren externen Kommunikation Ausschau gehalten. Wir wollten unser Team intern über unsere Kommunikation, sowie die Projektplanung und den Projektstatus auf dem Laufenden halten. Ferner wollten wir es außerbetrieblichen Parteien ermöglichen, über letzteres ebenfalls auf dem neuesten Stand zu bleiben. Durch die gegenwartsnahe Transparenz bleibt der Kunde immer voll informiert. “

Um dies zu ermöglichen, entschied sich die Schreiner Group für das Esko WebCenter. WebCenter ist eine Plattform für die Freigabe und das Management des Projektlebenszyklus in der Verpackungsproduktion. Die Bearbeitung, Einordnung und die generelle Verwaltung von Verpackungsobjekten ist dank WebCenter ein Klacks, es umfasst alle Aspekte von der Spezifikation und Implementierung bis zum Entwurf und Inhaltsmanagement.

Petratschek weiter: „Wir benötigten eine Lösung, die unserem Geschäft leicht und problemlos angepasst und mit unseren bestehenden IT-Systemen integriert werden kann. Das WebCenter bot eine problemlose und einfache Installation.“

Schreiner WebCenter

Die Schreiner Group arbeitet darüber hinaus noch mit einer Reihe weiterer Lösungen von Esko, darunter ArtPro, ein Editor für die Verpackungsdruckvorstufe, der spezielle Werkzeuge zur Kostensenkung und Effektivitätssteigerung von Software für die Verpackungsdruckvorstufe bietet. Des weiteren DeskPack, eine Sammlung von Plug-ins für die Verpackungsdruckvorstufe für Adobe Illustrator und Photoshop, die in jede Druckvorstufenumgebung passen, sowie Automation Engine, ein modular aufgebauter Workflow-Server für den automatisierten Druckvorstufen-Workflow, der einfach einzurichten und zu bedienen ist und mit dem Fehler reduziert und Effektivität gesteigert werden können. Außerdem verfügt die Schreiner Group über einen CDI Spark Belichter für die Inhaus-Produktion von Flexodruckplatten.

„Esko bietet eine Komplettlösung und ein zukunftsorientiertes Tool“, fügt Petratschek hinzu. „Die Produkte lassen sich leicht abstimmen, sodass sie perfekt in unseren Produktions-Workflow passen. Wir arbeiten außerdem eng mit den Produktexperten von Esko zusammen, um das beste aus dem Entwicklungsprozess herauszuholen. Die Zusammenarbeit ist für beide Seiten von Vorteil und ein zentraler Aspekt unserer engen Partnerschaft.“

Ziele erreichen

Schreiner Group„Das Schlagwort ist momentan „Industrie 4.0“, oder die vierte industrielle Revolution“, erklärt Petratschek. „Das bedeutet, dass alle Hardware- und Software-Lösungen integrations- und kommunikationstauglich sein müssen. Die Schreiner Group und ihre Kunden haben es sich zum Ziel gesetzt, qualitativ höchstwertige Auflagen schneller und Just-in-Time mit minimalem menschlichen Eingriff zu produzieren. Dabei sind klare Workflow-Abläufe unerlässlich. Unsere Lösungen von Esko bieten eine solide Plattform, von der aus wir diese Ziele erreichen können.“

Eva Jarošová-Korte, Sales Account Manager bei Esko sagt: „Durch unsere enge Zusammenarbeit mit der Schreiner Group unterstützen wir das Unternehmen bei der Verbesserung seines Tagesgeschäfts. Zugleich hilft uns die kritische Hinterfragung ihrerseits bei der Entwicklung zukünftiger Produkte unsererseits – sie hält uns auf Trab und stellt sicher, dass wir auch weiterhin mit unseren Lösungen einen marktführenden Kurs einhalten.“

Esko
Kontakt


Abonnieren
This website uses cookies and other tracking technologies. By using this website, you are agreeing to our
Privacy Policy.