So leicht wie nie: Esko stellt die modernste Herstellung von Flexodruckplatten vor - Esko

So leicht wie nie: Esko stellt die modernste Herstellung von Flexodruckplatten vor

April 05 2016

Gent (Belgien), 6. April 2016 – Esko setzt neue Maßstäbe in der Konsistenz von Flexodruckplatten und vereinfacht die Plattenherstellung wesentlich.

Schlagzeilen:

  • Neues Kombinationsgerät CDI Crystal 5080 XPS integriert und automatisiert die Bebilderung und Belichtung von Flexodruckplatten.
  • Neuer UV-LED-Belichter erhöht die Konsistenz entsprechend des Esko-Qualitätsstandards.
  • Neues Bebilderungsgerät CDI Crystal 5080 erlaubt Einbindung in die automatische Plattenbelichtung des XPS Crystal 5080.
  • Vollständige Integration der Plattenherstellungs- und Workflow-Software in das neue Device Manager-Modul der Automation Engine gewährleistet eine bessere Kontrolle über den Herstellungsprozess von Flexodruckplatten.

Thomas Klein, Vice President Hardware von Esko, erläutert: „Die durchschnittliche Auflagenhöhe im Flexodruck sinkt weiter und die Industrie sucht nach Möglichkeiten, Kleinauflagen effektiv, mit kürzeren Vorlaufzeiten und pünktlicherer Anlieferung der benötigten Flexodruckplatten zu produzieren. Ein wesentlicher Teil der Lösung besteht darin, die gesamte Herstellung von Flexodruckplatten zu überdenken, da dieser komplexe und manuelle Prozess häufig bis zu sieben verschiedene Geräte umfasst. Dabei kann die Platte bei jedem Übergang zum nächsten Bearbeitungsschritt sowie bei einer manuellen Falscheingabe der Parameter durch den Bediener beschädigt werden. Die Integration und Automatisierung dieser Prozesse verbessert die Konsistenz der Platten und vereinfacht die Bedienung. Dadurch sind unsere Kunden in die Lage, den Workflow zur Herstellung von Flexodruckplatten effizienter zu verwalten.“

Kombinierte Belichtung und Bebilderung

Auf der drupa wird Esko einen neuen UV-LED-Belichter für Flexodruckplatten vorstellen. Der XPS Crystal 5080 kombiniert die UV-Haupt- und Rückseitenbelichtung in einem Schritt. Darüber hinaus wird mit dem CDI Crystal 5080 ein neuer digitaler Flexodruckplatten-Belichter auf Grundlage der branchenführenden CDI-Technologie eingeführt. Beide Geräte werden unter der Bezeichnung CDI Crystal 5080 XPS als Kombination angeboten, wobei hier die Bebilderung und die Belichtung der Platten in einem Schritt erfolgen. Diese Lösung verringert die Anzahl der manuellen Arbeitsschritte im Vergleich zu anderen Technologien um 50 %. Zudem verkürzt sie den Zeitaufwand zur Produktion einer druckmaschinenfertigen Platte um nahezu 70 %.

Drupa flexo plate making

Gleichbleibend hohe Plattenqualität mit dem XPS Crystal 5080

Drupa flexo plate makingEsko ist seit Jahren ein Wegbereiter für qualitativ hochwertige Flexodruckplatten. Die Industrie erkennt bereitwillig an, dass HD Flexo und Full HD Flexo die Qualitätsstandards im heutigen Flexodruck setzen. Der XPS Crystal 5080 fördert die Qualität von HD Flexo und Full HD Flexo durch eine hohe Plattenkonsistenz, die eine der wichtigsten Voraussetzungen ist, um eine hohe Druckqualität zu erzielen und aufrechtzuerhalten. UV-Rahmen mit Glühlampen bieten nicht die notwendige Kontrolle, um bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten. „Forschungen haben gezeigt, dass eine simultane und optimal kontrollierte UV-Haupt- und Rückseitenbelichtung mit UV-LEDs digitale Flexodruckplatten mit der höchsten Konsistenz erzeugt. Genau das war eines der Hauptziele, die Esko mit dieser Neuentwicklung erreichen wollte“, sagt Klein. „Der XPS Crystal 5080 sorgt für eine herausragende Kontrolle, um jedes Mal und immer wieder konsistente Flexodruckplatten auszugeben.“

Automatische Plattenproduktion mit dem CDI Crystal 5080

Drupa flexo plate makingTUm eine vollständige Integration und Automatisierung der Plattenbebilderung und UV-Belichtung zu ermöglichen, hat Esko die CDI-Produktfamilie um den neuen CDI Crystal 5080 erweitert. Dieses Gerät nutzt die bewährte Bebilderungstechnologie mit CDI LAMS-Laser und hochauflösender Optik, die zum Gütezeichen für die Lösungen von Esko geworden sind. Der neue CDI besitzt einen Glasplattentisch. Dieser wird eingesetzt, um die Flexodruckplatte auf die Bebilderungstrommel zu übertragen und nach der Bebilderung zum XPS zu transportieren. Die neuen CDI- und XPS-Geräte sind einfach zu bedienen und erfordern weniger Bediener- und Wartungseingriffe.

Verfügbarkeit

Der CDI Crystal 5080, das Einzelgerät XPS 5080 und das kombinierte Belichtungs- und Bebilderungsgerät CDI Crystal 5080 XPS werden auf der drupa erhältlich sein. Die Ausführungen 4835 und 4260 der CDI- und XPS Crystal-Technologie werden ab dem 4. Quartal 2016 erhältlich sein. Der XPS Crystal 5080 wird auch als Begleitprodukt zu den aktuell installierten CDI-Belichtern angeboten.

Kontrollierte Plattenherstellung

Drupa flexo plate makingDie aktuelle Marktnachfrage nach kleineren Auflagen erfordert, dass die Flexodruckplatten schnell und termingemäß fertig sind, so dass bei den Druckmaschinen keine Stillstandzeiten auftreten, weil die Druckereien auf die Platten warten müssen. Indem Esko die operative Kontrolle des Produktionsworkflows in die Druckvorstufe verlagert, werden einst isolierte Abläufe aufgelöst und die Produktion von Flexodruckplatten in den Ablauf der Druckvorstufe integriert.

Device Manager für die Automation Engine ist ein neues Modul der neuen „Esko Software Platform“, das den Auftragsstatus überwacht und die Arbeitsschritte zum Herstellen der Flexodruckplatte steuert und kontrolliert. Die laufenden Arbeiten, der Status und die Warteschlangen aller angeschlossenen Geräte werden übersichtlich auf dem Bildschirm angezeigt. Damit verfügt die Druckvorstufe über alle Informationen, die sie benötigt, um in die Warteschlange der Plattenherstellung einzugreifen und Dringlichkeiten festzulegen, damit immer die richtige Platte zur richtigen Zeit produziert wird. Diese Innovationen schützen die Druckereien vor unnötigen Stillstandzeiten, so dass sie die anspruchsvollen Liefererwartungen ihrer Kunden besser erfüllen können.

Wirkliche Vereinfachung für eine produktivere Plattenherstellung

Klein fährt fort: „Durch die Automation Engine werden die Dateien vorab auf Fehler überprüft und mit minimalen Bedienereingriffen in den Plattenproduktionszyklus eingebunden, so dass eine maximale Produktionslaufzeit gewährleistet ist. Dringende Aufträge können bei Bedarf dazwischen geschoben und auch zusätzliche Separationen zu den Platten hinzugefügt werden. Außerdem verringert sich die Plattenmakulatur. Auf diese Weise erhöhen unsere Lösungen die Betriebszeit der Flexodruckmaschine bei den Verarbeitern und unterstützten die gesamte Flexo-Branche. Damit stellt Esko erneut unter Beweis, dass es weiter wegweisende Lösungen für die Herstellung von Flexodruckplatten anbieten wird. Wir bleiben unseren Kunden treu und schützen ihre Investition. 25 Jahre nachdem der erste CDI-Belichter auf den Markt gebracht wurde, haben wir diese umfassende Kompetenz genutzt, um auf der drupa 2016 eine wichtige Neuerungen und Vereinfachungen in der Herstellung von Flexodruckplatten vorzustellen.“

Die Crystal-Technologie von Esko wird ebenfalls an den Partnerständen, darunter bei DuPont (Halle 8b, Stand C21), präsentiert.