Esko führt Flexoplattenbelichter CDI Spark 2420 ein - Esko

Esko führt Flexoplattenbelichter CDI Spark 2420 ein

Februar 14 2013

Gent (Belgien), 14. Februar 2013 – Esko (www.esko.com/FlexoCtP) gibt die Erweiterung seiner marktführenden CDI-Produktfamilie für die Flexoplattenbelichtung bekannt. Der neue CDI Spark 2420 bietet die Qualität und die Leistung, für die die CDI-Modelle von Esko bekannt sind. Er wurde für Verarbeiter von Schmalbahn-Etiketten entwickelt und verbindet die neue Plattengröße mit einer breiteren Auswahl an unterstützten Plattenmaterialien. Damit eignet sich der neue CDI Spark 2420 ideal für Kunden, die ihre Geschäftschancen auf dem wachsenden Etiketten- und Label-Markt ausbauen wollen.

„Der FINAT-Verband erwartet, dass die weltweite Nachfrage nach Etiketten bei allen Drucktechnologien in den kommenden Jahren fortlaufend ansteigen wird. 2012/13 liegt der weltweite Zuwachs bei 6 – 7 Prozent (1). Esko führt den CDI mit der neuen Plattengröße ein, um kleinen bis mittleren Druckereien zu helfen, von diesen Wachstumsmöglichkeiten zu profitieren. Er ist die ideale Ergänzung unserer bestehenden Produktpalette“, erklärt Jan Buchweitz, Esko Senior Product Manager, Digital Flexo. „Der CDI Spark 2420 fügt sich harmonisch in unser bestehendes CDI Spark Portfolio mit den Modellen 1712, 2120 und 2530 ein. Er bietet eine wirtschaftlichere Lösung, die besser für die Platten derjenigen Kunden geeignet ist, welche bisher den größeren CDI 2530 als geeignete Option bevorzugt haben. Das neue Modell stellt erneut unter Beweis, dass Esko die Probleme seiner Kunden versteht und Lösungen zur Verfügung stellt, die exakt auf deren Anforderungen zugeschnitten sind.“

Wachsende Nachfrage auf dem Etiketten- und Label-Markt

Der Etiketten- und Label-Markt verlangt in zunehmendem Maße einen hochwertigen Flexodruck und eine breitere Vielfalt von Druckanwendungen. Aus diesem Grund kann der CDI Spark 2420 nicht nur Platten mit Abmessungen von 609 mm x 508 mm belichten, sondern auch eine breitere Materialpalette verarbeiten. Dazu zählen digitale Flexoplatten, chemiefreier Film, digitale Tiefdruckplatten auf Folien- und Metallbasis und Digitalsiebe. Die Handhabung wird durch das EasyClamp-System erleichtert, mit dem sich Flexoplatten jeder Stärke sicher auf der Vakuumtrommel fixieren lassen.

Esko weiß, dass seine Kunden ihre Kapazitäten und Marktreichweite unablässig ausbauen müssen und bietet den CDI Spark 2420 daher mit verschiedenen Bebilderungsauflösungen an. Die Kunden haben die Wahl zwischen der Standardauflösung von 2000 ppi bis 2540 ppi, einer hochauflösenden Hi-Res-Option für 2540 ppi bis 4000 ppi sowie HD Flexo mit 4000 ppi in Kombination mit hochauflösender Rasterung. Damit sind sie besser in der Lage, die von den Markeninhabern gewünschte Spitzenqualität zu gewährleisten. Zudem wird der CDI Spark 2420 mit den Optik-Optionen 7,5, 10 und 15 angeboten. Da die Bebilderungsgeschwindigkeit von der Optik abhängig ist, können die Kunden sich flexibel für die Option entscheiden, die für ihren aktuellen Workflow und ihr Geschäftswachstum am besten geeignet ist.

„Mit der breiteren CDI Spark Modellpalette steht den Etikettendruckereien nun ein erweiterbares System zur Verfügung, das an ihr Budget anpassbar ist und die Qualität und Leistung liefert, auf die sie heute angewiesen sind“, ergänzt Buchweitz abschließend. „Damit können sich kleinere und mittlere Druckereien in ihrem eigenen Tempo weiterentwickeln und sich sicher sein, dass sie auch in Zukunft alle Erwartungen ihrer kleinen und großen Kunden erfüllen werden.“