Branchenführer befürworten HD Flexo - Esko

Branchenführer befürworten HD Flexo

Februar 09 2012

Gent (Belgien), Februar 2012 – Esko (www.esko.com) freut sich über ein ‚exponentielles‘ Wachstum der HD Flexo Certified Kunden, Partner und Anbieter, da die Branchenführer in zunehmendem Maße anerkennen, welche Auswirkungen dieser innovative Prozess auf den Erfolg ihrer Unternehmen haben kann.

„Die Kunden stellen fest, dass eine HD Flexo Zertifizierung den Unterschied ausmachen kann“, sagt Jan Buchweitz, Senior Product Manager Digital Flexo bei Esko. „Sie suchen nach vertrauenswürdigen Lösungen. Sie möchten sich sicher sein, dass die zertifizierten Komponenten reibungslos zusammenarbeiten, unabhängig davon, ob es sich um Druckmaschinen, Tinte oder Tapes handelt. Sie möchten auch von Dienstleistern beraten werden, die genau verstehen, wie HD Flexo eine bessere Druckleistung erreicht, und wie der jeweilige Dienstleister dieses Potenzial in seinem Unternehmen am besten ausschöpfen kann.“


HD Flexo Zertifizierungsprozess

HD Flexo lässt sich viel reibungsloser in die tägliche Produktionsumgebung einführen, wenn die Reprobetriebe und Druckereien mit HD Flexo-zertifizierten Komponenten arbeiten. Ein strenger Zertifizierungsprozess verlangt von Anbietern, Partnern und Kunden, die die Vorteile des Programms nutzen möchten, dass verschiedene Muster von fünf Akzidenzaufträgen in gleichbleibender Qualität gedruckt werden. Nach der Zertifizierung werden Wiederholungsprüfungen in regelmäßigen Abständen empfohlen, um zu gewährleisten, dass die Druckqualität aufrechterhalten wird und der Marktentwicklung entspricht. Auch müssen Anbieter jedes Produkt einzeln zertifizieren. Nach dem Erhalt der Erstzertifizierung gehen die nachfolgenden Prüfungen jedoch schneller und einfacher vonstatten. Zum Ende des Jahres 2011 konnte Esko 95 HD Flexo Certified Kunden, 60 HD Flexo Certified Partner und 10 HD Flexo Certified Anbieter begrüßen. Viele weitere Unternehmen befinden sich aktuell im Zertifizierungsprozess.

„Um eine höhere Qualität zu erzielen, müssen spezifische Standards eingehalten werden“, erläutert Jan Buchweitz, „und nur wenn man das beachtet, erreicht man die Konsistenz und Vorhersagbarkeit, dass dass das Druckergebnis jedes Mal stimmt. Diese Standardisierung über Anbieter, Partner und Kunden hinweg setzt neue Qualitätsmaßstäbe im Flexodruck. Der Prozess setzt ein großes Engagement sowohl von den Zulieferern als auch von Esko voraus, mit dem Ziel sehr einträglicher und langfristiger Geschäftsbeziehungen. Er ermöglicht auch allen Beteiligten, davon zu profitieren, wenn sie diese technisch führende Drucklösung anbieten.“

Sogar Unternehmen, die der Zertifizierung anfangs ablehnend gegenüber standen, weil sie unparteiisch bleiben wollten, unterstützen den Prozess jetzt, ergänzt Buchweitz: „Sie sehen, welche positiven Auswirkungen die HD Flexo Zertifizierung auf ihr Geschäft haben kann. Wir begannen mit der Zertifizierung von Reprobetrieben, die zu Beginn Probleme hatten, sich die Anlagen zu beschaffen, die für die Einhaltung des Standards benötigt wurden. Heute ermutigen die Reprobetriebe ihre Partner, sich ebenfalls zertifizieren zu lassen. So ist ein exponentielles Wachstum entstanden, das alle Bereiche, von flexiblen Verpackungen und Etiketten bis zu Faltkartons und Wellpappe reicht.“


Zertifizierung bietet den Anbietern Vorteile

„Als wir das HD Flexo Zertifizierungsprogramm einführten, haben wir uns zuerst auf Kunden konzentriert, aber schon bald festgestellt, dass die Zulieferer ebenfalls stark an einer Zertifizierung interessiert waren“, erklärt Jan Buchweitz. „Sie erkannten, dass es eine hervorragende Möglichkeit wäre nachzuweisen, dass ihre Systeme in der Lage sind, konsistent und zuverlässig qualitativ hochwertige Ergebnisse zu produzieren. Das wiederum hat ihre Position im Gespräch mit dem Kunden gestärkt.“


Die folgenden zehn Anbieter sind HD Flexo Certified:

Druckmaschinen-Anbieter:

  • Edale (www.edale.com): Hersteller von speziellen Rollendruck- und Weiterverarbeitungsmaschinen für den digitalen, Flexo- und Akzidenz-Sicherheitsdruck sowie die Spezial-Weiterverarbeitung.
  • Gallus Labels (www.gallus-group.com): Spezialist für die Bereitstellung eines umfassenden Portfolios von Maschinen und Dienstleistungen für Etiketten- und Faltkartondruckereien.
  • Mark Andy (www.markandy.com): Hersteller von Anlagen für den Schmalbahndruck.
  • Omet (www.omet.it): Hersteller von Schmalbahn-Flexodruckmaschinen für Etiketten, Faltkartons und flexible Verpackungen.

Druckfarbenhersteller:

  • Siegwerk (www.siegwerk.com): Unabhängiger Druckfarbenhersteller.

Anilox-Zulieferer:

  • Apex (www.apex-groupofcompanies.com): Hersteller von Anilox-Walzen.
  • Harper (www.harperimage.com): Hersteller von lasergravierten Anilox-Walzen.
  • Zecher (www.zecher.com): Hersteller von Anilox-Lösungen.

Klebeband-Zulieferer:

  • Lohmann (www.lohmann-tapes.com): Hersteller von doppelseitigen Klebebändern.
  • Tesa (www.tesatape.com): Hersteller von doppelseitigen Klebebändern.


Kunden unterstützen das HD Flexo Gütesiegel

Zu den Kunden, die festgestellt haben, dass HD Flexo ihr Unternehmen verändert hat, gehört RAKO Etiketten. Stefan Behrens, Leiter der Druckvorstufe, meint: „Die HD Flexo Zertifizierung stärkt unsere Marktpräsenz und hebt uns von den Mitbewerbern ab. Sie ist ein großer Marketing-Trumpf, denn sie erhöht das Vertrauen von Stammkunden und Interessenten und hilft uns, neue Aufträge zu gewinnen.“

St-Luc, ein Druckspezialist für selbstklebende Etiketten, war das erste HD Flexo-zertifizierte Unternehmen in den Benelux-Ländern, während Ampac die Qualität seiner Grafiken auf eine neue Stufe hob. Joe Lydic, Art Director bei Ampac, erläutert: „HD Flexo hat das Prozessbild wesentlich verbessert: Wir haben zahlreiche positive Auswirkungen auf Volltonflächen und die Tintendichte festgestellt. Auch die Sättigung der Druckfarben ist besser. Das allein ist ein großes Plus.“

„Vor HD Flexo hatten Flexo-Schrumpfbanderolen kaum eine Chance gegen den Tiefdruck: Bei aufwändigeren Entwürfen blieb die Qualität hinter den Anforderungen zurück“, sagt Sean Keeney, President & CEO der Walle Corporation, dem ersten Unternehmen, dass diese Technologie installierte, und die erste Etikettendruckerei in Nordamerika, die die HD Flexo Zertifizierung erhielt. „Dann haben wir große Verbesserungen bei den Schlagschatten gesehen, so dass wir keine Probleme haben, feine Null- und 1-%-Punkte zu erzielen. Unsere Kunden erkennen auch die Vorteile, denn sie gewinnen Preise für ihre Verpackungen.“

Jan Buchweitz ergänzt abschließend: „Wir freuen uns, dass eine so breite Palette von Firmen die HD Flexo Zertifizierung unterstützt und selbst zertifiziert werden möchte. Diese große Akzeptanz ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass der Prozess funktioniert und dass HD Flexo wesentliche wirtschaftliche Vorteile bietet. HD Flexo Certified Unternehmen sind in der Lage, sich mit ihren Lösungen von den Mitbewerbern abzuheben.“


Über HD Flexo

Die vor zwei Jahren von Esko eingeführte Bebilderungstechnologie HD Flexo hat den Flexodruck auf ein Qualitätsniveau gehoben, das zuvor nur mit dem Offset- und Tiefdruck erreicht werden konnte. Das für Etiketten, flexible Verpackungen und Wellpappe geeignete HD Flexo kombiniert eine hochauflösende Optik von 4.000 ppi mit einzigartigen Rastertechnologien, um eine höhere Schärfe und Präzision zu erzielen. Dadurch gewährleistet sie eine hervorragende Druckqualität und erleichtert die Plattenherstellung. Die hochauflösende Optik ermöglicht eine genauere und schärfere Darstellung von Text und Vektorgrafiken, kontrastreichere und detailschärfere Bilder, harmonischere Farbverläufe, ein besseres Farbliegen sowie einen größeren Farbraum. Anwender von HD Flexo erreichen auch den vollen Tonwertumfang des Offsetdrucks, größere Auflagen bei weniger Waschzyklen sowie eine höhere Druckleistung in Schattenpartien.