Warum Sie eine digitale Weiterverarbeitungsanlage in Erwägung ziehen sollten - Esko

Warum Sie eine digitale Weiterverarbeitungsanlage in Erwägung ziehen sollten

Oktober 06 2015

Haben Sie den Eindruck, dass sich das Schneiden und Weiterverarbeiten Ihrer Druckaufträge durch manuelle Arbeitsschritte oder die Vergabe an Unterauftragnehmer verlangsamt?
Dann sollten Sie in Erwägung ziehen, das Finishing mit einem digitalen Schneidesystem selbst auszuführen.

Überzeugen Sie sich selbst von dem riesigen Potenzial einer Einstiegslösung, die auf Ihre konkreten Anforderungen in der Werbetechnikproduktion zugeschnitten ist.

 

 

 

Solide Weiterverarbeitungsanlage für Einsteiger

Haben Sie gewusst, dass die Modellreihe Kongsberg auch eine Einstiegslösung umfasst?

Die Kongsberg V ist eine äußerst stabile digitale Weiterverarbeitungsanlage, die zudem sehr einfach zu bedienen ist. Zu ihrem wettbewerbsfähigen Preis gehört eine Standardkonfiguration, die bereits die Mehrzahl der Finishing-Arbeiten für Schilder und Displays abdeckt.

Die Kongsberg V für die Werbetechnikproduktion liest die Passermarken der Digitaldruckmaschine aus. Auf diese Weise werden die Konturen des Druckprodukts in den unterschiedlichsten Formen präzise zugeschnitten.

Bediener an der Kongsberg V mit MultiCut

 

Standardmäßig perfekt

Die Weiterverarbeitungsanlage Kongsberg V sorgt bei jedem Auftrag für saubere Kanten. Selbst auf den anspruchsvollsten Materialien, wie Acryl und MDF. Perfekte Schneidergebnisse sind auch bei großen Produktionsvolumen Standard.

Kongsberg i-XL PVC Textilien Holz