Geld sparen mit Farbmanagement für Ihren Digitaldrucker - Esko

Geld sparen mit Farbmanagement für Ihren Digitaldrucker

Juli 14 2014

Senken Sie mit dem neuen automatischen Tintenreduzierungsmodul von Esko den Farbverbrauch.

Optimieren Sie Ihre Schilder- und Displayproduktion, indem Sie die Aufgabe ‘Tinte sparen’ in Ihren automatisierten Workflow integrieren.

Reduzieren Sie die Menge an bunten Druckfarben (CMY) auf Ihrem Tintenstrahl-Proofer oder einem Großformatdrucker, indem Sie diese durch mehr schwarze Tinte kompensieren. Demzufolge wird insgesamt weniger Tinte verbraucht.

 

Vorteile der Tinteneinsparung

  • Drastische Kostenreduzierung
  • Standardisierung des Produktions-Workflows
  • Reduzierung der Farbvariationen durch Anwendung von Farbmanagement

 

Wie funktioniert das?

Ähnlich wie Farbrücknahme (Undercolor Removal, UCR) und Unbuntaufbau (Gray Component Replacement, GCR) reduziert der Tintensparalgorithmus CMY und ersetzt diese Farben durch Schwarz (K) ohne nachteilige Auswirkungen auf die Druckergebnisse.

Weitere Informationen zu UCR/GCR

UCR und GCR sind Techniken, die bei der Separierung von Farben für die Produktion auf einem Vier-Farben-Drucker eingesetzt werden.

Farbrücknahme (UCR) ist der Prozess, bei dem Gelb-, Magenta- und Cyan-Punktwerte reduziert werden, wann immer Schwarz gedruckt wird. Unbuntaufbau (GCR) ist der Vorgang des Ersetzens einer Menge an Schwarz durch die Graukomponente.

 

 

Informationen zur Automation Engine

Die Tintensparfunktion ist Teil eines Farbmanagementmoduls auf der Automation Engine, dem automatisierten Vordruck-Workflow-Server von Esko. Neben automatisiertem Farbmanagement bietet Automation Engine auch Preflight- und Verschachtelungsfunktionen für einen optimierten Workflow bei der Schilder- und Displayproduktion. Lesen Sie hier mehr darüber.