Druckvorstufe für Ihren Werbetechnik-Workflow - Esko

Druckvorstufe für Ihren Werbetechnik-Workflow

April 12 2013

Es ist an der Zeit herauszufinden, wie Verbesserungen am Workflow die Leistung Ihres Unternehmens erhöhen. Die i-cut Suite macht Schluss mit den Engpässen in Ihrem Workflow. Vom Prüfen von PDF-Dateien über das Erstellen von Grafiken und Layouts bis zum passergenauen Drucken und Weiterverarbeiten rationalisiert die i-cut Suite jeden einzelnen Arbeitsschritt.

Probieren Sie i-cut Preflight und i-cut Layout kostenlos aus!

Neue Funktionen in i-cut Preflight 12

1. Werkzeug zum Zeichnen des Schnittpfades

Dieses Werkzeug erlaubt, auf Grundlage der Hintergrundfarbe Schnittpfade auf Bildern zu erstellen. (Das Bild kann jetzt direkt in i-cut Preflight geöffnet werden. Unterstützt werden Dateien in den Formaten PSD, PNG, JPEG and TIFF.)

2. Hinzufügen von Anschnitten zu Bildern

Ab sofort ist es möglich, Bitmap-Bilder mit einem Anschnitt zu versehen. Die Pixel-Daten im Schnittpfad werden geklont.

3. Unterstützung der Maßeinheiten des PDF-Anwenders

i-cut Layout übernimmt jetzt die Maßeinheiten des Anwenders für die PDF-Datei, so dass einige der Beschränkungen in den PDF-Abmessungen der Vergangenheit angehören.

 

Neue Funktionen in i-cut Layout 12

1. Schneller schneiden mit der Ausgabeoptimierung

Bei Schneidemaschine-Layouts lässt sich die Schnittzeit mit der Steuerung der Linienreihenfolge drastisch verringern.

Nicht nur Doppellinien werden entfernt, auch die Reihenfolge der Schneidekontur wird angepasst, so dass sich die Anzahl der Messerbewegungen (Heben und Leerlauf) verringert. Damit ist ein schnelleres Schneiden gewährleistet.

 

2. Erweiterte Funktionen zum Kacheln und Unterteilen

Als Reaktion auf die Rückmeldungen unserer Kunden wurden zahlreiche Änderungen an der Unterteilungsfunktion vorgenommen. So ist es jetzt unter anderem möglich, die Ränder interaktiv zu verschieben, mehrere Unterteilungen durch Anklicken auszuwählen und Abstände in verschiedenen Richtungen einzufügen.

3. Vorlagen zum Kacheln

Wer häufig mit den gleichen Unterteilungen arbeiten muss, kann diese jetzt in einer Vorlage speichern. Damit muss eine Kachelung mit allen Überlappungen, Abständen und Marken nur noch einmal erstellt werden und lässt sich dann zentral als Vorlage speichern. So spart man Stunden an Arbeit, weil man die benötigte Vorlage einfach auf den nächsten Auftrag anwenden kann.

 

4. Berichte zum Kacheln

Das Unterteilungsmodul erlaubt jetzt auch, Montageberichte im Format A4 oder US-Letter zu erstellen. Diese enthalten ein Vorschaubild des Gesamtauftrages mit den Unterteilungsrändern, die Reihenfolge der Montage sowie die Gesamtabmessungen. Gegebenenfalls vorhandene Überlappungen werden hervorgehoben.

 

5. Erweiterte Skalierungsoptionen

Jetzt ist es möglich, Dateien zu skalieren, indem die Endabmessungen eingegeben werden. Selbst nichtproportionale Abmessungen, wie sie häufig bei Bannern vorkommen, sind zulässig.